Auszug aus unseren Referenzen und Projekten


Druckgerechte und maßstäbliche Konstruktion (M1:10) eines Lehr- und Messemodels für einen Horizontalmischer inklusive 3D-Druck und Montage der Einzelkomponenten.

Die Funktionalität wurde sichergestellt durch die Kombination von 3D-Druckteilen, Wälzlagern und speziell konstruiertem Schneckengetriebe mit Kurbelantrieb.

durchsichtig gestaltetes Modell und mit 3D-Druck hergestellter maßstäblicher und funktionaler Horizontalmischer
Mischer mit Antriebskurbel
durchsichtig gestaltetes Modell und mit 3D-Druck hergestellter maßstäblicher und funktionaler Horizontalmischer
fertiges Mischermodell


Reverse-Engineering und 3D-Druck von Zierschrauben für Autofelgen der nicht mehr erhältlichen Speedline Ausstattung von Audi-KfZ.

Im SLA-Verfahren hergestellt, um die Details der ursprünglichen Spritzgussteile darstellen zu können.

3D-Ansicht der Reverse engineerten Audi-Speedline Zierschraube für Autofelgen
Speedline-Zierstopfen
Druckplatte des SLA-Druckers mit einer Serie von Speedline Zierstopfen/Zierschrauben vor dem Post-Processing
Speedline Zierschrauben auf Druckplatte


Engineering und 3D-Druck eines universellen und offenen Pfoten-Schuhs für Hunde zum besseren Ausheilen von nässenden Wunden durch optimale Belüftung bei gleichzeitigem Schutz das Lecken der Wunde. 

Hund mit einem universellen und faltbaren Hundeschuhs bzw. Pfotenschuh zum Schutz gegen Lecken bei offenen Wunden mit Luftlöchern zur Optimierung der Wundheilung
Hunde-Schuh nach dem Anlegen
Magyar Vizsla mit universellem Pfotenschuh für Hunde zum Schutz gegen lecken der Wunde
Pfoten-Schuh am Hund


Reverse-Engineering eines Sicherheits-Auslösebügel für Kitesurfer.

Erstellung eines 3D-Models mit Laserscan und Reverse Engineering.

Mesh-Modell, Punktewolke als Ergebnis des 3D-Laserscans
Mesh-Modell
Solidworks 3D-CAD-Modell als Ergebnis des Reverse Engineering des gescannten Originalteils
CAD-Modell
Originalteil und SLA-Druckteil im Vergleich mit einer Cent-Münze zu Darstellung der Größenverhältnisse
Original und 3D-Druck


3D-Druck verschiedener Bauteile für elektrisch betriebene Rennfahrzeuge, die im Student Formula Electric zum Einsatz kommen.

Gehäauseteil aus PP (Polypropylen) hergestellt mit 3D-Druck und Halter für eine Wasserpumpe eines Rennwagens
Halter und Gehäuse
Ansicht des gedruckten Halters fertig montiert an der Rennwagen Karosserie
Mounting für Kühlwasserpumpe
Ansicht des Halters mit fertig montierter Kühlwasserpumpe an der Carbon-Karosserie eines Rennwagens
Mounting mit Kühlwasserpumpe


3D-Konstruktion anhand einer Fotovorlage einer zweigeteilten negativ-Gussform zum Gießen eines Silikonstempels für den Gala- / und Baubereich.

zweiteilige Gussform für Silikon in Form eines Wappens für den Galabau
3D-gedruckte Gussform
Silkonnegativform nach dem Guss in der 3D-gedruckten Gussform
Siilkonabguss aus 3D-gedruckter Gussform


Reverse Engineering eines Ohrrings nach Vorlage mit Hilfe des 3D-Laserscaners und Erstellung einer spiegelbildlichen Druckdatei.

SLA-Druck des gespiegelten Ohrrings zur Erstellung einer Gussform zur Herstellung des Gegenstückes zum originalen Ohrringes.  

Schmuckstück mit Reverse engineertem Gegenstück und der gerenderten 3D-Objektdatei im Hintergrund
Original und Druckmodell
Ohrring, der durch ein spiegelbildliches 3D-Druckmodell SLA zur Herstellung  hergestellt wurde
fertiges Schmuckset


Für den Unternehmensbereich HYDRO der Gesellschaft für Planung, Maschinen- und Mühlanbau Erhard Muhr mbH designen und drucken wir Zahnräder, die speziell in Rechenreinigungsanlagen zum Einsatz kommen.

Die Zahnräder werden aus einem speziellen Gleitlagerwerkstoff gedruckt, welcher beständig ist gegen Schmierstoffe, Schmutz, UV-Licht und starken Temperaturschwankungen.

Die Zahnräder werden dabei konstruktiv 3D-druckgerecht angepasst und werden materialsparend bei gleicher mechanischer Festigkeit hergestellt.

Im Gegensatz zu herkömmlichen subtraktiven Fertigungsverfahren können diese Zahnräder mit dem additiven Verfahren kostengünstiger und mit wesentlich kürzerer Lieferzeit hergestellt werden.

Drei unterschiedliche Zahnräder 3D-gedruckt für den Maschinenbau Modul 10 aus Gleitlagermaterial gedruckt
unterschiedliche gedruckte Zahnrädtypen


Für einen Versuchsaufbau zur strömungstechnischer Untersuchung im Modellmaßstab 1:20 einer speziellen Rechenreinigungsanlage wurde die Druckmanufaktur3D mit der Herstellung der dafür notwendigen Teile beauftragt.

Dabei wurde das Design 3D-druckgerecht vom Original abgeleitet und entsprechend gefertigt.

Bis auf die Verbindungselemente wie Schrauben und Muttern und dem elektrischen Antrieb wurden sämtliche Teile mit dem 3D-Druck kostengünstig und schnell hergestellt.

im 3D-Druck hergestellte Rechentrommel-Baugruppe aus 3 Rechentrommeln mit 3D-gedrucktem Getriebe
Maßstäbliches Rechentrommel-Funktionsmodell für Versuchsaufbau


Konstruktion und 3D-Druck für ein Spezialzahnrad im Dual-Druck.

Die Zahnflanken und die Aufnahme der Welle wurden dabei mit einem hochwertigen und teureren Gleitlagerwerkstoff gedruckt, während für den restlichen Körper ein günstigeres Material verwendet wurde.

Das komplette Zahnrad wurde zweifarbig in einem Stück gedruckt.

Dreifache Stirnrad-Getriebestufe 3D-gedruckt für Industrieeinsatz
3-fach Stirnradgetriebestufe
Drehwertgeber mit angebautem 3D-gedrucktem Stirnrad aus Gleitlagerwerkstoff für den Maschinenbau und Lebensmittelindustrie
Antriebszahnrad für Drehwertgeber


Design, Konstruktion und 3D-Druck von nicht handelsüblich erhältlichen Einfülltrichtern für den Bereich Kosmetik.

Zur Verwendung kam als Werkstoff PET-G, der sowohl lebensmittelechte Eigenschaften als auch eine hohe Unempfindlichkeit gegen die meisten chemischen Lösungsmittel aufweist, robust in der Anwendung ist und leicht abgewaschen werden kann.

Trichter für Abfüllung von Kleinstmaterial 3D-gedruckt aus PETG
Spezial-Einfülltrichter
3D-gedruckter Trichter im Reagenzglas beim Einfüllen von Glitzer-Material
Anwendung des Trichters


 

 

 

 

Print in progress...

Bald finden Sie hier mehr!