3D-Druck

vom Filament zum Druckobjekt


3D-Druck (FDM/FFF)


3D-gedrucktes Firmenlogo auf Druckplatte 3D-Drucker
Firmenlogo - 3D-Druck

Haben Sie ein Modell eines Teiles im Netz heruntergeladen oder ein eigenes Modell erstellt? Wir drucken Ihnen Ihre Teile im .STL oder .OBJ Format direkt aus. Wir konvertieren auch gerne Ihre originären SolidWorks(TM)-Modelle in ein druckbares Format oder wandeln Ihre Teile aus einem neutralen 3D-CAD-Format wie .STP oder .IGES für den Ausdruck um.

Gibt es Anforderungen an die Optik oder die Stabilität des Teiles? Wir kennen uns damit aus!

 

Unsere FDM-Drucker bieten dabei die folgenden Druckvolumen:

Breite 210 x Tiefe 210 x Höhe 300

Breite 210 x Tiefe 210 x Höhe 205

Breite 155 x Tiefe 155 x Höhe 210

 

Wir können dabei die meisten und gängigsten Thermoplaste verarbeiten:

ABS, PLA, PETG, Nylon, PVA (wasserlöslich), PC, TPU, PP, Woodfill, Gleitlagerwerkstoffe von IGUS(TM) und viele weitere...



3D-Druck (SLA)



SLICING


Screenshot Slicing für 3D-Druck mit Simplify3D
Zahnrad - Slicing

3D-Daten können in den unterschiedlichsten Dateiformaten vorliegen. Die gängigsten Typen sind hierbei neutrale CAD-Formate (.STP, .IGES), MESH-Formate (.STL, .X3D) oder Farbe-Formate (.OBJ, .PLY, .AMF), um nur ein paar davon zu nennen.

Diese Konstruktions-, Scan-, oder Grafikdatei muss vor dem Druck zuerst mit Hilfe eines sogenannten Slicers in die Maschinensprache des Druckers (GCODE-Datei) umgewandelt werden.

Mit einer professionellen Slicingsoftware erledigen wir das für Sie und definieren dabei zusätzlich sämtliche Druckeinstellungen für das Objekt, um beispielsweise das optische Erscheinungsbild, die Qualität, die physikalischen Eigenschaften maximal zu optimieren.



POST-Processing


3D-Druckteile Nachbearbeitung
Zentralnabe VAWT - Post-Processing
3D-gedrucktes Windradteil mit Stützstrukturen und Werkzeug zur mechanischen Nachbearbeitung
Flügel Horizontalwindrad - 3D-Druck

Die gedruckten Teile werden im Rahmen des Post-Processing je nach Bedarf nachbearbeitet.

Dabei werden Stützstrukturen und scharfe Grate entfernt und je nach Bedarf auch die bei dem verwendeten Druckverfahren entstehenden treppenartige Oberfläche geschliffen.

Weitere Maßnahmen sind beispielsweise Arbeiten wie das Aufbohren von Löchern oder Senken bis hin zum Schneiden von Gewinden direkt in den Kunststoff.

Je nach Ausgangsmaterial können die Teile auch lackiert werden, um das für den Anwendungsfall erwünschte Oberflächenfinish zu erzielen.



Ersatzteile und Reparatur


vorher

Bruch eines 3D-gedruckten Zahnrads einer Rechenreinigungsmaschine durch Havarie
zerbrochenes Zahnrad

nachher

Ersatzzahnrad aus dem 3D-Drucker
Zahnrad - 3D-Druck

Die Beschaffung von defekten Teilen lohnt nicht, oder ist erst gar nicht erst möglich?

Wir reproduzieren für Sie Ersatzteile, in dem wir diese nachkonstruieren und Ausdrucken.

Diese Modelle können bei Bedarf jederzeit und in beliebiger Stückzahl ausgedruckt werden.

Selbstverständlich werden auch Ihre Aufträge bei uns gesichert und sind jederzeit auf Abruf reproduzierbar.